"Sehnsucht im Paradies" - seit heute bei Amazon

­

­

­

 ­

Hallo,

herzlich willkommen zum neuen Newsletter bei mittlerweile schon sommerlichen Temperaturen. Zumindest bei mir ist es so warm, dass ich mir später gern ein Eis gönne. Ich hoffe, bei Dir auch!

Unter allen Neuanmeldungen zum Newsletter habe ich beim letzten Mal  signierte Printausgaben von "Mit dir am Ende der Nacht" und "Häppchenweise Liebe" sowie zwei exklusive Goodie-Bags verlost. Über die Gewinne freuen durften sich Erika, Marion, Claudia und Sabine. Herzlichen Glückwunsch, ich hoffe, ihr habt viel Spaß damit!

Aber natürlich gibt es heute auch weitere tolle Neuigkeiten. Nicht nur zu meinem neuen Roman "Sehnsucht im Paradies", sondern auch zur Deep-Pleasure-Reihe.

Eines ist auf jeden Fall sicher: Der Sommer wird heiß und Du bist mit dabei! Und nicht nur das, es gibt auch wieder etwas zu gewinnen ;)
 
Viel Spaß beim Lesen und Stöbern

 

                        Deine Sharon

 

­

­

­

­

 

­

 

­

­

­

­

Hol Dir den Urlaub nach Hause!

Sehnsucht im Paradies - seit heute hier bei Amazon erhältlich!
Und in Kürze auch als Printausgabe.

­

­

­

­

­

Sehnsucht im Paradies

Endlich Urlaub! Die erfolgreiche Privatdetektivin Amy Thompson hat nur einen Wunsch: Erholung vom Job und weg vom Ärger im Privatleben. Ihr eigensinniger Chef hat allerdings andere Pläne und setzt sie auf Joshua Mason an, der seinem Arbeitgeber ein bahnbrechendes Computerprogramm gestohlen haben soll. Auf Jamaika spürt sie den Dieb schnell auf. Doch anders als erwartet, ist der nicht nur ein dreister Verbrecher, er ist auch äußerst sexy und charmant und versteht es geschickt, Amy mit seinem Charme einzuwickeln. Mit sanftem Reggae im Ohr und einem Cocktail in der Hand lässt sie sich von ihm verführen. Natürlich nur, um ihren Auftrag zu erledigen. Oder…?
Ein hoffnungsloses Verwirrspiel nimmt seinen Lauf.

­

­

­

­

­

­

­

­

Ein weiterer kleiner Textschnipsel exklusiv für Dich!

Die Nacht war sternenklar und wurde nur vom abnehmenden Mond erhellt, der sein Licht auf den Strand warf.
Sie hatten die Schuhe ausgezogen und gingen barfuß über den Sand, der noch immer angenehm warm war. Meeresrauschen war zu hören, kleine Welle brachen sich sanft am Strand. In der Ferne hörte man Musik und immer mal wieder Gelächter, das wie aus einer anderen Welt zu stammen schien.
Wortlos gingen sie nebeneinander her, vom Moment benommen. Als Joshua nach ihrer Hand griff und seine Finger mit ihren verschränkte, breitete sich ein angenehm zufriedenes Gefühl in ihr aus. Abschalten. Das war es, was sie wollte. Und wenn man das Hotel einmal beiseite ließ, war das der perfekte Ort und die beste Begleitung.
Vorsichtig sah sie nach rechts und musterte Joshuas kantiges Profil. Er wandte den Kopf und lächelte sie an. Ihre Blicke verhakten sich ineinander und Amy hätte später nicht sagen wollen, wer von ihnen beiden stehengeblieben war. Aber plötzlich standen sie sich gegenüber und sie schaute nach oben in sein nur schemenhaft erleuchtetes Gesicht. Unwillkürlich öffnete sie den Mund und fuhr aufgeregt mit der Zungenspitze über ihre Unterlippe. Ihr Herz klopfte zum Zerspringen, als sich sein Kopf ihrem näherte, schließlich nur noch wenige Zentimeter entfernt war und dort verharrte. Ihre Knie zitterten und sie sah ihn mit großen Augen an.
Schließlich senkten sich seine Lippen auf ihre und sie schloss die Lider, spürte das intensive Kribbeln, das sich in ihr ausbreitete und von ihrem ganzen Körper Besitz ergriff. Willig öffnete sie ihren Mund und ließ seine Zunge ein.
Joshua löste seine Hand aus ihrer und sie kam auf ihrem Po zum Liegen. Sanft zog er sie näher, dass ihre Körper sich berührten. Seine Zunge eroberte ihren Mund. Erkundete ihn, spielte mit ihrer, neckte sie und leckte über ihre Lippen.
Die Berührungen sorgten für Hitze in ihrer Körpermitte, die sich weiter ausbreitete. Ihr Unterleib summte, sie fühlte die Feuchtigkeit, die sich in ihrem Slip sammelte. Wahnsinn! Das war nur ein Kuss und seine Hand auf ihrem Po, die mit beherrschtem Druck dort lag. Deutlich fühlte sie sein Verlangen nach ihr, das gegen ihre Körpermitte drückte.
Es dauerte schier endlos, bis er sich von ihr löste, und Amy bedauerte es zutiefst. Sie hatte während des Kusses alles um sich herum vergessen und wenn es nach ihr ginge, hätte er noch ewig so weitergehen können. In ihrem Leben war sie noch nie so leidenschaftlich geküsst worden. Das hatte ihr beinahe den Atem geraubt und ihre Knie fühlten sich an, als könnten sie ihr Gewicht keine Sekunde länger tragen. Sie war froh um Joshuas festen Griff um ihre Köpermitte.
»Das wollte ich tun, seit ich dich gestern an der Bar gesehen habe«, sagte er und seine Stimme klang rau und heiser.

­

­

­

­

­

­

­

­

­Rezensionen ...

Hast Du Lust, für "Sehnsucht im Paradies" eine Rezension zu schreiben? Du hilfst damit nicht nur mir, sondern auch anderen Leser/innen. Denn mit der Veröffentlichung Deiner ehrlichen Meinung hilfst Du ihnen, eine Entscheidung zu treffen. Dabei ist es egal, ob Dir das Buch gefallen hat oder nicht.

Wenn Du ein paar Minuten übrig hast, würde ich mich über Deine ehrliche Meinung sehr freuen. Unter allen Rezensenten verlose ich exklusiv unter den Newsletter-Abonnentinnen und -Abonnenten ein "Sehnsucht-im-Paradies-Urlaubs-Paket". Schicke mir dazu bitte einfach nur den Link zu Deiner Rezension per Mail an sharon@sharon-taylor.de mit dem Betreff "Rezension".

­

­

­

­

­

 

­

­

­

­

Die Deep-Pleasure-Reihe ab Donnerstag auch bei Tolino!

Kennst Du schon die Deep-Pleasure-Reihe um die Schrifstellerin Carla Seibold, ihre Literaturagentin Miriam Dieber und deren Schwester Nele? Nein? Dann hast Du jetzt noch mehr Möglichkeiten, denn ab Donnerstag gibt es den ersten Teil "Deep Pleasure - Atemlose Verführung" und "Deep Pleasure - Tiefes Verlangen" nicht nur bei Amazon, sondern nun auch bei Tolino. Zum Schnäppchen-Sommer-Preis von 0,99 EUR! Und es wird nicht lange dauern, bis auch der drittte Teil "Deep Pleasure - Sanfte Begierde" erscheint.

Übrigens können alle drei Teile unabhängig voneinander gelesen werden!

­

­

­

­

­

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
Sinnliche Erotikromane by Sharon Taylor